Kirchenmusiker, Chorleiter, Stimmbildner, Dirigent und Dozent. Er musiziert an verschiedenen renommierten Kirchen im Großraum Köln, unter anderem auch regelmäßig im Kölner Dom. Langjährige Tätigkeit an der Universität zu Köln, der Bundesakademie Wolfenbüttel und bei verschiedenen anderen Bildungsträgern und Akademien in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Leiter des reger chor köln, den er 1982 gründete, seitdem leitet und mit dem er ein breites Repertoire vom Barock bis zur Moderne pflegt und Konzertreisen unternimmt. Organist mit dem Spezialgebiet „Orgelimprovisation“. Rege Konzerttätigkeit im In-und Ausland, zahlreiche Rundfunk-, Opern- und Schallplattenproduktionen. Seit 2001 ist er als Leiter der Ibach Akademie tätig, aus der 2007 die Musikakademie Spieler hervorgegangen ist. Neben seiner musikpraktischen Tätigkeit schreibt Wolf-Rüdiger Spieler als freier Mitarbeiter verschiedener Verlage und Redaktionen über Musik, Kunst und kirchliche Themen; unter anderem war er Mitautor des “Kölner Kirchenatlas”. 2010 wurde er zum Programm- und Organisationsleiter an der Trinitatiskirche in Köln berufen und gründete 2019 den Internationalen Orgelwettbewerb für Orgelimprovisation in Köln, der künftig jährlich durchgeführt wird. Im Rahmen seiner umfangreichen Tätigkeit als Sachverständiger für Orgelbau betreute er bereits zahlreiche Orgelneubauten, Umsetzungen und Restaurierungen. Seit 2020 unterrichtet der Orgelimprovisation an der Kölner Musikhochschule und erhält in diesem Jahr für seine jahrzehntelange Chorarbeit, die er in Verbindung mit zahlreichen sozialen Projekten durchführt, den Kölner Ehrenamtspreis.

.