Die Sopranistin begann ihr Gesangsstudium an der Weimarer Hochschule für Musik „Franz Liszt“ . An der Hochschule für Musik und Tanz Köln beendete sie Ihr Gesangsstudium bei Prof. Mario Hoff.
Meisterkurse und Unterrichte bei Thomas Heyer, Diane Forlano (London), Klesie Kelly-Moog, Christiane Iven, Arthur Janzen, Krisztina Laki, Kai Wessel und Michael Gees komplettieren ihre Ausbildung.
Ihr künstlerisches Schaffen wurde mit einem Stipendium der Richard Wagner Stiftung Köln und Preisen des Internationalen Wettbewerbs der Kammeroper Schloss Rheinsberg 2010 sowie mit einem Sonderpreis dem PodiumJungerGesangssolisten 2013 ausgezeichnet.
Engagements fĂĽhrten die Sopranistin u.a. an das Badische Staatstheater Karlsruhe , Staatstheater Braunschweig, Theater Aachen, Theater Wolfsburg, Stadttheater FĂĽrth, Theater MĂĽnster, Theater Solingen/Remscheid, zum NDR, Rheingau Musikfestival und in das Gewandhaus Leipzig.

Neben dem Musiktheater ist Melanie Spitau auch als Konzertsängerin tätig. Einladungen führten sie in die Philharmonie Essen , die Wuppertaler Stadthalle, in das Konzerthaus Dortmund, in das Orchesterzentrum NRW, nach Italien, Spanien und Frankreich. Sie war bei mehreren Festivals, wie dem Schleswig-Holstein-Musikfestival, der Berlin Festspiele und der Oldenburger Promenade zu hören.
Ihr Repertoire umfasst u.a. die Oratorien, Passionen und div. Kantaten von J.S.Bach, „Messiah“ von G.F.Händel, „Brahms-Requiem“, „Schöpfung“ von Haydn, Requiem und Messen von Mozart, die Hymne „Hör mein Bitten“ und „Lobgesang“ von Mendelssohn, „Petite Messe Solenelle“ von Rossini und das Werk „Verheißung“ von M.Lonquich das sie unter Dirigat des Komponisten uraufführte. Mit Bunks 1.Psalm war die Sopranistin 2013 im Deutschlandfunk zu hören. 2014 begeisterte sie das Dortmunder Publikum mit Poulencs „Gloria“ in Zusammenarbeit mit der Philharmonie Westfalen .
Im Sommer 2016 wirkte sie im Rahmen der Ruhrtriennale bei der Aufführung von Stockhausens „Carré“ mit, welche von der Los Angeles Times als „eine der besten Produktionen des Jahres“ ausgezeichnet wurde.
Derzeit bindet sie ein festes Engagement an das Theater MĂĽnster .